Preisvergleich der Frankiermaschinen

Die meisten Frankiermaschinen wurden getestet und mit sehr gut benotet. Der einzige Unterschied ist der Preis. Außerdem wird nach Leistungsklassen unterschieden. Für ein tägliches Volumen von bis zu 2000 Briefen reicht eine kleine Frankiermaschine, die Preise liegen hier zwischen 500 bis 1000 Euro. Firmen, die zwischen 2000 bis 7000 Briefe täglich versenden, müssen mit Anschaffungskosten zwischen 1500 und 4000 Euro rechnen. Die großen Frankiermaschinen, die für die Großunternehmen mit Poststellen geeignet sind und über 7000 Briefe täglich frankieren können, kosten ab 10.000 Euro aufwärts. Das Preis-Leistungs-Verhältnis in den verschiedenen Leistungsklassen ist bei der Auswahl eines Gerätes demnach entscheidend. Die Preisschwankungen sind bei den Frankiermaschinen relativ hoch und richten sich nach der jeweiligen Ausstattung. Somit kann in der Leistungsklasse zwei der Preisunterschied durchaus bis zu 2.500 Euro betragen. Außerdem sollten bei einem Preisvergleich auch immer die Testberichte der diversen Wirtschaftsmagazine mit einbezogen werden.

Auf jeden Fall sollte das Unternehmen grundsätzlich das tatsächliche Postaufkommen zugrunde legen. Es lohnt sich in keinem Fall, Geld in eine zu große Frankiermaschine zu investieren. Ein zu großes Abfertigungsvolumen ist in keinem Fall notwendig und verteuert die Anschaffung nur. Deshalb ist die effizienteste Lösung für ein Unternehmen, einen Preisvergleich am Postaufkommen in der entsprechenden Leistungsklasse vorzunehmen. Hier ist dann das Preis-Leistungs-Verhältnis ausschlaggebend.